Familienberatung Berlin

 

 

Wenn es gekracht hat

 

 

 

 

 

das Leben sich im Kreis zu drehen scheint

 

 

 

 

 

die Wege sich trennen.

 

 

 

 

 

 

Kompetente Fachkräfte

begleiten Sie auf Ihrem Weg.

 

 

 

 

Und mit ein bisschen Glück finden Sie vielleicht

 

eine neue Liebe

eine neue Balance

eine neue Berufung

ein schönes Haus in Sorgenlos

 

 

 

 

 

 

Unsere Angebote

 

 

Im privaten Kontext:

Beratung, Lebensberatung, Familienberatung, Paarberatung, Sexualberatung, Mediation, Familientherapie, Paartherapie, Systemische Therapie

 

 

Im beruflichen Kontext:

Coaching, Supervision

 

 

Im Jugendhilfekontext:

Clearing, Begleiteter Umgang, Mediation, Familientherapie, Kindertherapie, Erziehungsbeistandschaft, Familienhilfe

 

 

Im familiengerichtlichen Kontext:

Umgangspflegschaft, Ergänzungspflegschaft, Vormundschaft, Verfahrensbeistandschaft, Lösungsorientierte Begutachtung

 

 

 

 

 

 

Unsere Arbeitsweise

 

systemisch, lösungsorientiert, methodenintegrativ, wertschätzend

 

 

 

 

Bei Bedarf in den Bezirken
 
Friedrichshain-Kreuzberg

Marzahn-Hellersdorf

Treptow-Köpenick

Reinickendorf

Neukölln

Pankow

Mitte

Spandau

Lichtenberg

Steglitz-Zehlendorf

Tempelhof-Schöneberg

Charlottenburg-Wilmersdorf

 

 

 

 

 

 

Sprachkompetenzen

Arabisch, Armenisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kurdisch, Norwegisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch
Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch, Gebärdensprache für Gehörlose
 

 
 

 

 

 

Koordination

 

 

 

 

 

Peter Thiel

 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

 

Telefon: 030 / 499 16 880

 

Funk: 0177.658764

 

E-Mail: info@familien-beratung-berlin.de

 

 Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

 

 

 

 

 

Kosten

Anfragen per Telefon oder Mail sind kostenlos.

Für eine persönliche Beratung betragen die Kosten je Stunde 60,00 €. Eine Ermäßigung ist möglich.

 

Sind minderjährige Kinder vorhanden, kann eine Kostenübernahme beim Jugendamt beantragt werden.

Musterantrag hier aufrufen.

 

In Berlin besteht auf Grund der Leistungsbeschreibung "Familientherapie" / "Aufsuchende Familientherapie" die Möglichkeit, dass das Jugendamt die entstehenden Kosten für eine Familientherapie nach §27,3 SGB VIII übernehmen kann. Die Übernahme der Kosten müssen die Leistungsberechtigten vorab im Jugendamt beantragen.

Eltern, Kinder und Jugendliche haben nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe § 5 ein Wunsch- und Wahlrecht hinsichtlich des Anbieters notwendiger Jugendhilfeleistungen, insofern dieser über die notwendigen fachlichen Voraussetzungen für die Übernahme der Aufgabe verfügt und keine unverhältnismäßig hohen Kosten entstehen.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/__5.html

 

Kosten für Leistungen wie z.B. systemische Beratung und Therapie / Familientherapie können von Ihrer Krankenkasse im Rahmen der Förderung der Gesundheit und der Verhütung von Krankheiten übernommen werden.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_1/__21.html

 

Falls Sie eine von der Krankenkasse finanzierte Psychotherapie in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich an einen niedergelassenen Psychiater oder Psychotherapeuten wenden. Dieser kann Ihnen bei Vorliegen einer entsprechenden Symptomatik eine Diagnose nach ICD-10 stellen, mit der Sie den Status eines behandlungsbedürftigen Patienten erhalten. Auf Grund der Komplexität und des auf Beziehung gerichteten menschlichen Lebens ist eine auf die Einzelperson bezogene Psychotherapie allerdings nicht immer hilfreich, so dass Sie möglicherweise nicht umhinkommen, zur Verbesserung Ihrer Situation erfolgversprechendere Wege einzuschlagen, als sie mit den von der Krankenkasse bezahlten Verfahren Psychoanalyse, Tiefenpsychologische Psychotherapie und Verhaltenstherapie zu erreichen sind.

 

 

 

Impressum